Mononoke

Mononoke

Mononoke ist ein unkonventioneller 8-stimmiger polyphoner, 2-stimmiger multitimbraler Synthesizer, der für die Komposition sich entwickelnder Klanglandschaften und musikalischer Texturen entwickelt wurde.

 

Eine Geschichte von zwei Engines

Die Synthesizer-Engines (jede der beiden Sektionen hat ihre eigene, unabhängige Engine) haben relativ einfache Regler, die ein komplexes System aus vielen unsichtbaren, miteinander verbundenen LFOs beeinflussen. Du ‘kontrollierst’ Mononoke nie, sondern lenkst ihn eher in eine bestimmte Richtung. Das Ergebnis ist ein sich ständig weiterentwickelndes Klanggebilde, das dennoch einen unverwechselbaren Sound hat (mit anderen Worten: dies ist nicht dein Brot-und-Butter-Allzweck-Synthesizer).

 

Feedback-Routing

Was den Mononoke von anderen Synthesizern abhebt, ist, dass seine Stimmen (4 in jeder Sektion) auf verschiedene Arten ineinander geroutet werden können, wodurch alle Arten von Obertönen und pulsierenden Resonanzfrequenzen entstehen. Manchmal harmonisch, manchmal unheimlich atonal. Manchmal klar und zart wie Eiszapfen, manchmal harsch wie metallische Klingen, manchmal weich wie frischer Schnee. Diese Interaktion zwischen den Stimmen hilft, alle Schichten zu einer kohärenten musikalischen Landschaft zu verschmelzen. 

Ausdrucksstarke Pads

Komplexe Klanglandschaften können live mit den 8 Performance-Pads erzeugt werden, mit denen du jede Stimme unabhängig in mehreren Dimensionen modulieren kannst. Deine Interaktionen mit den Pads werden auch als MPE/MIDI gesendet (wenn sie als AU-Plugin in einem kompatiblen Host geladen sind), damit du deine Session aufnehmen und tweaken kannst. Die Pads auf dem Bildschirm können individuell gelatcht werden, so dass einige Stimmen als Drones verwendet werden können, während andere als zusätzliche Klangschichten hinzugefügt und entfernt werden können. Die Pads sind vollständig in das Audio Unit Plugin integriert.

 

Konnektivität

Mononoke ist als AUv3-Plugin konzipiert, mit fortschrittlichen Audio Unit Features wie MPE Inputs und Outputs (!), einem vollständig freigelegten Array von AU-Parametern für die Automation und all der Konnektivität und Skalierbarkeit, die du von modernen Plugins erwarten kannst.

 

Der Standalone-Modus ist grundlegend (nur zum Jammen und Erstellen von Presets gedacht) und bietet keine Konnektivität, wenn du Mononoke also in Verbindung mit anderen Apps und Effekten nutzen willst, musst du es in einen Host laden, wie Garageband, Audiobus, AUM oder Cubasis.

 

Zusammenfassung:
  • Audio Unit (AUv3) Plugin
  • 8-stimmige Polyphonie, 2 unabhängige Engines mit je 4 Stimmen
  • Kompatibel mit MPE (MIDI Polyphonic Expression) und MIDI
  • MIDI Inputs und Outputs (nur verfügbar, wenn als Audio Unit Plugin verwendet)
  • Eingeschränkter Standalone-Modus zum Jammen (Vollbild, keine Konnektivität)
  • 8 unabhängig voneinander stimmbare Performance-Pads für ausdrucksstarke Interaktion
  • Universell, voll skalierbar auf jede Bildschirmgröße, unterstützt den Vollbildmodus in AU-Hosts
  • Frei stimmbare Stimmen, oder auf Halbtöne quantisiert (mit allgemeinem Finetuning)
  • iOS10 (MIDI/MPE Output vom Plugin erfordert iOS11) oder höher

 

Preis: 9,99€

 

Mononoke

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: